Südtiroler Erdbeerfest im Martelltal Vinschgau:
Das alljährliche Erdbeerfest findet wieder in der letzten Juniwoche im Martelltal statt.
Vom 25. – 26. Juni ist das Erdbeerfest der traditionelle Auftakt zur Beerenernte.
Festbeginn des Südtiroler Erbeerfestes am Samstag ist um 11 Uhr.
Am Nachmittag findet das Highlight des Festes statt, der traditionelle Anschnitt der
Riesenerdbeertorte durch die Südtiroler Erdbeerkönigin.
Viel Spaß für Groß und Klein ist geboten.
Verpassen Sie es nicht!

 

Die Organisatoren der "TrailTrophy powered by Carver", der A.S.V. Latsch
und der Tourismusverein haben das Kontingent für 2011, erhöht.
Auch weil im vergangenen Jahr die Premiere alle Erwartungen übertraf.

In den Tagen vom 01. bis 03. Juli gibt`s eine Mountanbike -Rally der Superlative.
Anspruchsvolle Trails und Touren, auf denen auch heuer wieder der Fahrspaß
im Vordergurnd stehen. Der  Höhepunkt dürfte sicher der Nightride werden.
Dreh- und Angelpunkt ist der Festplatz von Latsch. Hier starten alle Trails.
Auch fürs Kulinarische ist natürlich gesorgt.

 

 

Termin: 22. bis 29. Mai 2011

 

Wir konnten erneut Manfred Stromberg, den Chef, von Deutschlands größter Bikeschule „bikeride“
aus Witten, Downhill-Profi und Exmitglied der Nationalmannschaft  für unsere Fahrtechnik- Woche
gewinnen. Also: Er ist ein absoluter Trail-Guru, der nicht nur weiß, wo’s lang geht – sondern vor
allem wie! Wir machen Sie fit für die Saison und fit für die Trails, ideal für Ihren Saisonstart.
Eine Woche lang macht Manfred Stromberg mit Ihnen die schönsten Trails der Umgebung von
Latsch unsicher – oder besser: sicher! Nützen sie sein wissen und seine technischen
Profi-Tipps und Fahrtechnik-Tricks,damit Sie gekonnt um enge Kurven
und Hindernisse zirkeln und haben ganz sicher mehr Spass auf allen Touren.

 

 

 

 

 

Die Anforderungen:

       gute Fahrtechnik-Grundkenntnisse

       Sicherheit auf dem Bike

       Trailerfahrung!

       gute Kondition

 

      Unsere Leistungen:      

Der neue Besitzer Jaime Lorenzo hat heuer sein Versprechen wargemacht und eröffnet
das Skigebiet Tarscher Alm am 22.12.2010.
Die Lifte wurden revisioniert und zwei neue Förderbänden sind dazugekommen.
Für heuer bleibt das Skigebiet zwar klein und überschaubar so wie es früher war,
doch hoffen wir daß im Sommer 2011 der geplante Ausbau, zu einmem neuen
modernen Skigebiet beginnt.

Am Sonntag 3. Oktober findet der 19. Berglauf Latsch nacht St. Martin am Kofel statt.
Der Start um 10:30 Uhr vom Lacusplatz wo auch die Startnummern ausgegeben werden.
Die Strecke isr für alle Kategorien dieselbe, ca. 6,3 Kilometer und eine
Höhendifferenz von ca. 1.100 Metern. Das Ziel ist die Bergstation der Seilbahn St. Martin.
Die Einschreibungen müssen innerhalb 1. Oktober 2010 bei der ASV Latsch Raiffeisen
Tel . 0473 623123 oder E- Mail sportverein.latsch@rolmail.net oder über die
Homepage: www.asvlatsch.com , vorgenommen werden.

 

Über dem Dorf Tarsch (845 Hm) mit der romantischen Sankt
Medardus Kirche, auf  1835 m, liegt der Tarscher See.

Von der Talstation des stillgelegten Sesselliftes, der Forststrasse
folgend bis links der Fußweg zur Tarscher Alm abzweigt.
Am Brunnen vorbei geht es durch den Wald hinauf. Einige
Teilstücke sind steil bis zu einer bewaldeten Ebene mit einem Futterstand,
und der kurz paralell verlaufenden Almstraße.
Weiter geht es links auf dem Weg nr. 9a ca. 1:30 Std.
Nun geht es leicht aufsteigend zum im Wald versteckten See auf
1.835 m. ca. 1 Std.

Der Abstieg über einem steilen Pfad folgend hinab zur Rodelbahn
oberhalb des Parkplatzes, dem Ausgangspunkt dieser Wanderung.

Gesamtgehzeit: 3:45 Std.
Höhenunterschied: 800 Hm.
Einkehrmöglichkeiten: Tarscher Alm

 

 

Auch heuer finden wieder vom 20.08. bis 22.08.2010 die Ritterspiele statt.
Im geschichtsträchtigen Gebiet am Fuße der Churburg, der Fürstenburg und dem
Kloster Marienberg,
tragen Akteure spektakuläre Schaukämpfe aus.
Das umfangreichste Programm im Alpenraum mit historischen Schlachten, Wagenrennen,
Turniere, Marktstände, Gastronomische Leckereien, Musik, Spiel und vielerlei sonstige
Rahmenprogramme.
 

Weitere Infos hier

Unterkunftsmöglichkeit

Der Finailsee oberhalb des Schnalser Stausee gelegen.


Vom Parkplatz  dem Wegweiser folgend in Finailtal vorbei am Finailhof (1.952 m) führt der
Weg über Wiesen und Weiden. Später dann über einen steinigen Schuttkegel
bis zur Alm (2.307 m, 1 Stunde). Zuletzt führt der Steig immer steiler hinauf zu einer Anhöhe
in deren Senke der See liegt (1.20 St.)

Gesamtgehzeit ca. 3.30 St. 
Höhenunterschied 780 M.
Einkehrmöglichkeiten gibt es am Finailhof, Tisenhof, Raffeinhof oder Gasthof Edelweis.

 

 Nach erfolgreichem Start im September 2009 geht der GPS-Bike CUP Latsch 2010,
in seine zweite Runde, von Mai bis 31. Oktober 2010.
Mit den Touren Latscher Alm, Tarscher Alm, St. Martin im Kofel und Martelltal gibt es heuer

 eine sensationelle neue Zeitmessstrecke:  auf das berühmte Stilfser Joch!
Wie schon im Vorjahr konnte auch heuer wieder das Profi – Team Colnago mit
Eva Lechner und Nathalie Schneitter gewonnen werden.

Udo Bölts und Eva Lechner
 Dazu kam auch der Radprofi Udo Bölts der für uns das Stilfser Joch gefahren ist.
Die Zeiten der Sportler können als Referenzzeiten genutzt werden.

Bei der Präsentation in Latscher Raiffeisensaal waren Eva Lechner und Udo Bölts mit dabei
  . 

 

Und so funktionierts:
Mit einem GPS-fähigen Gerät wird die Fahrt aufgezeichnet. Nach der einmaligen Registrierung auf
der Plattform wird die Fahrt eingegeben!
Wir unterstützen Sie vor Ort!
Die Strecken können sowohl mit dem Mountainbike (alle Etappen) als auch mit dem Rennrad
(Martell und St. Martin im Kofel) absolviert werden!
GPS Geräte bekommen Sie bei allen Bike Hotels gestellt.

Übernachtungsmöglichkeit 

Weitere Infos

Der Tellawaal mit seiner stattlichen Hochlage ist seid Jahren nicht mehr in Betrieb. Einst gelangte das kostbare Nass durch ihn auf die
Höfe von Tella auf der Müstertaler Sonnenseite. Heute fließt das Wasser in Rohren und der Tellawaal ist in Vergessenheit geraten.
Die Anfahrt: ca. 150 Meter nach dem Dorfeinggang von Taufers beim Wegkreuz rechts, links vorbei an der Pfarrkirche in Richtung Egghof.
Er ist der höchstgelegene Hof auf 1723 m. (nur wenige Parkplätze). Hier beginnt die wanderung.
Vom Egghof erreicht man über einen steilen Güterweg in ca. 50 Minuten die neu errichtete Alm (Markierung Nr. 6).
Nach erreichen der Waldgrenze über die Almenböden zum Joch (Brunnen 30 Min.) Hier sieht man schon den mit Steinplatten
bedeckten Tellawaal, der unter dem Arundakopf seine Fassungstelle hat. Den erreicht man in 45 Minuten ohne viel
Höhenunterschied dafür aber abgeschieden und wunderschön.

Ausganspunkt: Egghof 1.723 m.
Anfahrt: Dorf Taufers ca. 150 m nacht der Dorfeinfahrt rechts, dann links an der Pfarrkirche vorbei
zum Egghof.
Höhenunterschied: 600 Höhenmeter.
Gehzeit: ca. 3,30 Stunden.
Ziel: Tellajoch.
weitere Ziele vom Tellajoch ausgehend: Tellakopf 2.525 m, 25 Min. ; Guardeskopf 2.720 m. 1 Std. ; Arundakopf 2.879 m. 2 Std.;



          neue Tellaalm                          Aufstieg                          alte Tellaalm

 

WordPress | optimaclicks | Sitemap | login